Ich benutze seit 3 jahren den Sensura flex Einteiler mit Ausstreifbeutel von coloplast und bin an sich ganz zufrieden mit der Platte,nur der Filter ist wie bei den meisten nicht immer zu 100% dicht. Sobald Feuchtigkeit dran kommt fängt es an zu riechen.
Was die anderen Pprodukte angeht benutze ich noch das Pulver und die Salbe, wenn mal etwas gerötet ist. Nur der Klebeentferner benutze ich von hollister da ich mit dem vom coloplast nicht klar komme. Der verschluss ist einfach nicht praktisch.


 Ich habe anfangs Coloplast Produkte gebraucht. Leider gibt es die neuen Sensura MIOs nicht mit konvexer Form. Die anderen Modelle sind sehr steif und relativ unflexibel und sie unterlief des öfteren. Die Beutel sind die Besten die ich bisher ausprobiert habe. Sie lassen sich leicht verschließen und ausstreifen. Der Beutel behält auch lange seine Form/ Stabilität. Die Schutzcreme und das Puder benutze ich. Wenn es die flexiblen Mios auch in konvex gibt, werde ich sie ausprobieren.


Habe von meiner Stomatherapeutin im KKH Coloplast Sensura Click (2 Teiler geschlossener Beutel) erhalten und benutze es seitdem (Juni 2014). Bin bis jetzt zufrieden und habe keine Probleme damit.


 Ich habe erst seit 3 Wochen ein Stoma und habe die Materialien vom Krankenhaus bekommen. Ich habe das einteilige System und komme eigentlich ganz gut klar. Ich finde nur der Filter ist quasi überflüssig, weil sobald etwas flüssiger Stuhl dran kommt ist der eh zu und macht nix mehr. Und auch in der kurzen Zeit wo das noch nicht so ist, kommt keine Luft raus.


Ich benutze seit der Reha das zweiteilige System mit Paste. Seitdem habe ich überhaupt keine Probleme mehr und bin super glücklich


 Ich habe von Coloplast den Gürtel, mehr eigentlich nicht. Aber getestet habe ich die Mio Sachen. Sie sind bei mir nicht gut angekommen, denn die Platten unterliefen in kurzer Zeit.
Die Hautpflegesachen sind aber super.


Ich nutze das 2teilige System Sensura Mio Flex. In Kombination mit Hautschutzringen einfach nicht zu toppen. Ich bin sehr zufrieden.

Ich hatte ein halbes Jahr ein Stoma und hab ausschließlich coloplast ausprobiert da das das erste war was ich bekommen hatte und ich super zufrieden war! Ich hatte sowohl den Zweiteiler von sensura flex als auch den Einteiler in konvex. Habe zusätzlich die Platten noch mit dem Gürtel fixiert und habe alkoholfreie Paste benutzt. Alles super!

Habe jetzt 5,5 Jahre die Sensura Einteiler von Coloplast und bin bis jetzt voll und ganz zufrieden. Zwischenzeitliche Tests mit Einteilern von anderen Herstellern stellten mich nicht so zufrieden wie die Sensura. Ich von meiner Seite aus kann sie daher nur empfehlen


 Coloplast ist mir nicht hautfreundlich genug. Bin deshalb sofort auf einen anderen Hersteller umgestiegen. Die Schutzcreme ist gut. Der Pflasterentferner ist nur als Aufkleberentferner zu gebrauchen. Aber nicht für die Haut.


Ich bin super zufrieden mit Coloplast, habe auch keine allergischen Reaktionen kann es mit besten Gewissen empfehlen


Nehme seit meiner OP 1994 Coloplast, keine Reklamtion bisher, Kundendienst am Telefon TOP, Warenproben kostenlos und schnell, und nicht zu vergessen die Zeitschrift ohne die ich diese Gruppe (die Beuteltiere) nicht gefunden hätte….Überlege nur gerade ob ich von Assura auf Mio umstellen soll, Sonst alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.


Ich habe einige Zeit den einteililgen Sensura verwendet, bin dann auf den neuen Sensura mio umgestiegen und war immer sehr zufrieden mit Coloplast. Vor allem hatte ich beim neuen Sensura mio keine Zeppeline vor lauter Luft auf dem Bauch. Auch von der Haut her habe ich die Produkte gut vertragen. Leider brauche ich jetzt eine konvexe Versorgung und bin mit dem konvexen Sensura nicht ganz so zufrieden, weil er nach oben hin relativ hoch ist (da, wo der Filter ist). Der Kundendienst von Coloplast ist auch gut, gute Ideen wie z. B. die Klammern für den Wechsel unterwegs. Ich benutze auch einige Pflegeprodukte von Coloplast wie z. B. Dermacol.


 Ich benutze seit 2011 das zweiteilige Assura-Click-System mit dem Ausstreifbeutel und der Klammer, obwohl ich ein Colostoma habe und bin damit sehr zufrieden. Die normale Basisplatte würde bei mir mehr als sieben Tage halten, wenn ich sie nicht dann automatisch wechseln würde. Ein Test hat sie zehn Tage halten lassen. Ebenfalls benutze ich den Pflasterentferner von Coloplast, die Brava-Haftringe (in Teilen, die ich auf die Basisplatte kleben, weil ich zwei kleine Dellen durch eine Hernie um das Stoma herum habe) und die Brava-Fixierstreifen manchmal. Die Basisplatte schneide ich seit einiger Zeit kleiner und seitdem passt sie wieder sehr gut und die vorher vorhandenen Falten sind verschwunden. Einteiler mag ich grundsätzlich nicht. Die Mio hat einen schönen Beutel, die Platte hält bei mir aber nur drei Tage. Da bleibe ich lieber bei der Assura. Mein Beutel hat keinen Filter und das ist mir recht so. Es riecht nie. Ok, er bläht sich – je nachdem, was ich esse oder trinke – mal auf, aber dann gehe ich zur Toilette und entlüfte den Beutel unten an der Klammer. Ich glaube nicht, dass ich wechseln werde. Noch besser würde ich mir die Assura-Basisplatte mit einem Mio-Beutel vorstellen


3 x Mio versucht, 3 x unterlaufen! „Neuer“ Luftfilter hat nicht funktioniert, Luft ging zwar raus, hat aber ganz schrecklich gestunken! Vorher Brava Reihe ausprobiert und anschließend hat nix mehr geklebt. Dann wollten sie Mittelchen schicken, die den Rückstand lösen, aber wozu brauche ich Mittel für ein Mittel …..


 Ich habe ein Colostoma. Ich benutzte am Anfang das Sensura-Click-System. Habe aber die Platte nicht vertragen und bekam Hautausschlag. Jetzt benutze ich die Assura-Basisplatte zusammen mit den Sensura-Click-Beuteln. Das funktioniert prima. Außerdem nehme ich immer einen halben Brava-Hautschutzring, den ich knete und direkt auf die Platte drücke, bevor ich die auf den Bauch klebe.Die Platte wechsele ich so alle 4 Tage. Damit bin ich super zufrieden. Meine Haut ist top, kein Unterlaufen.


Ein Jahr lang hab ich den einteiligen Sensura verwendet. Ich war sehr zufrieden, obwohl er schon mal unterlaufen ist. Dann bekam ich Probleme mit der Haut und bin umgestiegen.


 Der Kundenservice ist super! Sensura mio Einteiler habe ich eine kurze Zeit versucht, leider wilde Hautreaktionen.


Ich hatte von Coloplast die Assura konvex light Ausstreifbeutel einteilig. Am Anfang war alles gut und ich war mehr als zufrieden. Irgendwann fingen aber die Filter relativ schnell an undicht zu werden. Und ziemlich schnell danach unterwanderten die Platten regelmäßig 4-5 x am.Tag so das ich dann jedes mal duschen und mich komplett umziehen musste. Das geht einfach nicht wenn man voll berufstätig ist und mit Kunden arbeitet. In der Reha wurde dann bei mir auf einen anderen Hersteller gewechselt und ich bin mehr als zufrieden und habe endlich wieder ein Gefühl von Sicherheit.
Gut fand ich bei den Assura das sie relativ wenig aufgetragen haben.
Ansonsten benutze ich von Coloplast noch den Plasterentferner ‚Derma Sol‘. Mit dem komme ich super zurecht


 Ich bin mit Coloplast sehr zufrieden. Ich hab im Frühjahr den neuen Mio probiert und bin nun dabei geblieben. Absolut zufrieden und hat die härtesten Tests bestanden. Aqua-Zumba war absolut kein Problem und ich muss nach dem Schwimmbad auch nicht mehr wechseln


Ich steh voll auf Coloplast
Schon bei meinem ersten Stoma vor 19 Jahren hatte ich die Produkte von CP und auch jetzt sind alle Sachen, die ich benutze.
Bin sehr zufrieden, das Zeug hält und alles ist gut
Die neue Mio ist natürlich super und ich bin froh, dass auch diese für mich gut geeignet ist.


 Ich bin vollauf zufrieden mit cp…keine allergischen Reaktionen oder sonstwas…..dafür ein Däumchen !!!


Meine erste Versorgung, für mein Urostoma, in den 70ern war von Coloplast bis Anfang der 80er, bekam dann von meinem Sanitätshaus damals Hollister und Convatec, wogegen ich leider Allergisch wurde. Seit ca. 10 Jahren benutze ich wieder Coloplast, erst die Assura Click, nach meiner Stoma OP, bei dem das Stoma verlegt wurde, benutzte ich die SenSura Click Basisplatte. Seit 3 Monaten benutze ich jetzt SenSura Flex Basisplatte Xpro in Kombination mit dem Mio-Urinbeute, für mich die perfekte Versorgung. Die Platte hält bei mir ca. 1 Woche und die Beutel fühlen sich angenehm zu tragen an. Die Mio-Platte hat bei mir leider gar nicht gehalten und ich bekam Ausschlag darunter. Ich habe schon viele Pflegeprodukte von CP ausprobiert, benutze aber nur noch die Hautschutztücher. War und bin damit voll zufrieden. Aber natürlich bin ich immer offen für neue Versorgung, weil es immer wieder Verbesserung geben wird, da spreche ich aus Erfahrung.


Sensura Mio (Produkteinführung im Mai 2014)

Ich hatte gestern einen zweiteiler von coloplast senso Mio ausprobieren auch gestern mehrmals ausgestreift und gerade Beutel gewechselt. Platte hält nicht unterwandert alles super. Das beste an diesem click System ist man kann ihn beim ausstreifen nicht ausersehen oben abreißen


 Ich habe mir ein paar Muster von dem neuen Mio schicken lassen. Ich bin erstmal enttäuscht, denn halten wollte der nicht gescheit. Ausserdem vertraue ich dem Pflaster nicht so ganz. Mein Stoma hat 40mm ø und wenn ich den Mio ausschneide, dann bleibt relativ wenig Klebefolie stehen.


Bin soweit zufrieden. Nur von dem Filter bin ich nicht überzeugt


 Material super. Man spürt ihn kaum. Das grau ist perfekt für weiße Kleidung. Leider aber allergisch reagiert auf die Klebeplatte und ständig unterlaufen. Leider. Die Firma an sich, super freundlich und sehr hilfsbereit bei der Auswahl von Testprodukten.


Material sensationell, aber ohne zumindest leichte konvexität leider keine Chance auf Halt bei mir. Max. 2 Std ohne komplettes Unterlaufen. Beutel tragen etwas auf durch „dickeres“ Material, aber Farbe, Sichtfenster & Hochklettmöglichkeit sind Top!


 mir rascheln sie zum einen zu derbe und zum anderen die zu rasche Unterwanderung…leichte konvexität wäre sicher optimal


Geht so weil die Beutel mehr auftragen als die normalen Sensura Flex. Finde die Klettbefestigung zum hochklappen aber super.


 Die Hülle ist sehr angenehm, zum tragen Top, und ich mag wie gut es Blickdicht ist.
..Aber der Stuhl klebt beim Loch vacuum mässig und durch den klettverschluss genau auf dem Stoma Ausgang lässt sich der Stuhl nicht so gut runterstreichen und auch im Beutel nicht so gut verteilen wie beim älteren Model
Ich bleib beim Mio sensura und den neuen mag ich nicht so sehr


Ich habe jetzt zwei Tage die Mio getestet, und zwar zuerst den Einteiler. Der klebt wie die Hölle bei mir und ich kann ihn wirklich nur mit Dermasol ohne Schmerzen wieder entfernen. Ganz abgesehen von den Kleberesten, für die ich dann auch noch Dermasol brauche. Das wird mir zu teuer. Und ich mag Einteiler eh nicht so besonders gern. Meine Haut freut sich, wenn sie nicht ständig belastet wird und meine derzeitige Basisplatte hält bei mir etliche Tage. Heute habe ich dann die neue Basisplatte des Zweiteilers ausprobiert. Hier wurde mir allerdings nur die Basisplatte mit der Gürtelbefestigung als Muster geschickt. Diese hat eine vierfache Befestigung und ich habe ebenfalls den entsprechenden Gürtel dafür bekommen. Das hat mir aber gar nicht zugesagt. Durch diese vierfache Gürtelbefestigung ist mir die Platte viel zu starr. Sie war überhaupt nicht angenehm, passte sich lange nicht so gut an wie der Einteiler, stand auf meiner Hernie, die eh schon sehr weit vorsteht, extrem ab und ich fühlte mich so unwohl, dass ich sie schon nach kurzer Zeit wieder entfernt habe. Hier könnte ich mir allerdings vorstellen, dass diese Basisplatte bei jemanden ohne Hernie, der sich zudem mit einer guten Gürtelbefestigung wohl fühlt, die richtige Versorgung wäre. Ich bleibe jedoch bei meiner bewährten Assura Basisplatte

 

Beuteltiertip:

Adapt Hautschutzringe gewölbt (hollister)  können unter dem planen Mio eine Konvexität herstellen

Nach oben