Februar 2017

Der Beutel als Lebensretter – Leben mit dem Stoma

Frau tv im WDR

Wie gelingt es einer jungen Frau, sich mit einem Stoma normal und weiblich zu fühlen? Julia war krebskrank und musste sich an den Beutel gewöhnen und ihn akzeptieren. Ihre Familie hat sie unterstützt, aber Hilfe fand sie auch im Austausch mit anderen in der facebook-Gruppe „Die Beuteltiere“.

zum Film

 

August 2016

dm statue

HelferHerzen
dm-Preis für Engagement

weiterlesen

 

Juni 2016

Kock Pouch: Trotz Narben selbstbewusst und schön

13391601_1036706219711988_6732939900731369673_o

 

Mit 19 Jahren bekam sie einen  ‚Kock-Pouch’‘. Von den Operationen ist ihr Bauch von Narben gezeichnet. Doch die heute 22-Jährige hat es satt, sich zu verkriechen. Stattdessen stellt sie sich trotz ihrer offensichtlichen Makel vor die Kamera und sagt: „Jeder darf sich schön fühlen!“
(Quelle: frauenzimmer.de)

zum Artikel & Video

 

Oktober 2015

Welt-Stoma-TagBeuteltier Nicole aus Deutschland

Septemper 2015

Melanie Stoma

 

 

Lieber Stoma als Zettel am Zeh

Mit 17 veränderte sich Melanies Leben spürbar. Sie zeigt, nach einschneidenden Ereignissen ist die Welt schön

zum Artikel

 

 

 

 

Mai 2015

Beuteltier Tamara

 

Notausgang oder die Blume am Bauch

Tamara Lammers liebt ihr Stoma und das Leben. Sie hat Sex wie jede normale Frau. Mit ihren Erfahrungen macht sie anderen Mut.

 

 

 

In der Motivreihe „Körperstolz“ zeigt der BVMed Patienten, die trotz chronischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Die Kampagne möchte das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und den Wert von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes Leben zeigen. „Jeder Mensch ist einzigartig.

Beuteltier Steffi

Steffi Jesko (31) litt über viele Jahre an einer besonders schweren Form von Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung. Nach zahlreichen Operationen wurde bei ihr 2011 zudem Darmkrebs festgestellt. Sie erhielt einen künstlichen Darmausgang (Stoma), was für sie zunächst ein Schock war: „Ich wollte mich am liebsten nur noch zurückziehen.“ Doch Steffi Jesko lernte, auch durch den Austausch mit anderen Betroffenen, selbstbewusst mit dem Stomabeutel umzugehen: „Er gehört jetzt zu mir und lässt mich wieder aktiv am Leben teilhaben. Ich arbeite, genieße meine Freizeit und meine Partnerschaft. Heute sehe ich das Stoma als eine Erleichterung für mein Leben, nicht als Einschränkung.“
zum Interview

 


April 2015

Beuteltier logo_aktionmensch Inklusion
„Stoma – gehört einfach zu mir“
Es ist ein Tabu, dabei gibt es rund 160.000 Menschen mit einem Stoma in Deutschland. Damit ist die Zahl höher als die der blinden Menschen. Dennoch spielt das Thema öffentlich keine Rolle – aus Scham, aus Unsicherheit, aus Unwissenheit.

 


 

Februar 2015

Zeitungsausschnitt Facebook-Gruppe für Urostornieträger

 

Wendepunkt (Coloplast)

 

 

 

Zeitungsausschnitt Facebook-Gruppe für Urostornieträger Teil 2

 

Wendepunkt (Coloplast)

 

 


November 2014

Zeitungsausschnitt Facebook

 

 

FOR LIFE Kurier / Herbst 2014

 

 

Zeitungsausschnitt

 

Wendepunkt (Coloplast)

 

 

 

 


August 2014

 

Beuteltier Günther

 

Neues Leben mit einem Beutel am Bauch

Günther Lenzer will betroffenen Mut machen und Krankheit enttabuisieren

 

 

 

Beuteltier SabrinaLeben mit Stoma – Sabrina Berning zeigt es ungeniert

Sabrina Berning (22) aus Hamminkeln, eine lebenslustige junge Frau, leidet an einer unheilbaren Krankheit.

Sie ist Stomaträgerin, hat also einen künstlichen Darmausgang. …..

Weiterlesen

 

 

Zeitungsausschnitt Beuteltier Nicole

 

FOR LIFE Kurier / Sommer 2014

 

 

 

Künstlicher Darmausgang
 Beutel am Bauch  Na und?

Dörte Theuerkauf lebt mit einem künstlichen Darmausgang und will mit anderen Betroffenen das Tabu brechen.

 

 


Juli 2014

Nicole Engel Beuteltier
Leben, so gut es eben geht

Gesundheit – Nicole Engel will Menschen mit künstlichem Darmausgang (Stoma) Mut machen – Auch mit viel Humor

Weiterlesen

 

 

Zeitungsartikel Sabrina Beuteltier Teil1 Zeitungsartikel Sabrina Beuteltier Teil2

Mutiges „Beuteltier“

junge Frau trotzt ihrer Krankheit

 

 


Juni 2014

Zeitungsartikel Sabrina Beuteltier1

 

“ Beuteltiere“ brechen mit Bildern ein Tabu und wollen Mut machen

 

 

 

Zeitungsartikel Sabrina Beuteltier2

 

Das Leben als „Beuteltier“

 

 

 


Januar 2014

Peter Kirschke ist ein Mann mit vielen Talenten, eines davon ist das Zuhören!
Er hilft und unterstützt Menschen mit Darmkrebs persönlich und in der fb-Gruppe „Darmkrebs geht uns alle an“

Peter unterstützt bei Darmkrebs