Bauchbänder, Gurte & Bandagen

helfen die Versorgung an Ort & Stelle zu halten, geben Schutz und Sicherheit.

Einfache Bauchbänder gibt es als Shirtverlängerung oder Schwangerschaftsgarderobe in vielen Shops. Sie bieten Schutz  vor dem „Hervorblitzen“ der Versorgung unter der Kleidung.

 

der Bilby (stoma na und!) bietet eine integrierte Tasche für die Versorgung, damit wirklich nichts verrutscht.

 

 

 

 

Gürtel werden mit Hilfe von Laschen direkt an der Versorgung angebracht, wodurch diese extra fixiert wird. Dazu muss die Versorgung aber die dazu nötigen Aufnahmen (Laschen) haben.
Den Brava – Gürtel kann man kostenfrei bei Coloplast als Muster ordern.

 

 

 

Nicht nur in gewissen Situationen, darf es gerne sexy sein.
Spitzengürtel fühlen sich gut an und heben die Stimmung.
(Sugarglider von Stoma na und!)

 

 

 

Neopren ist ein tolles Material, besonders wenn es um sportliche Aktivitäten geht. Die Gürtel kann man zum Schwimmen und sogar in der Sauna nutzen.

 

 

 

Medizinische Stomabandagen unterstützen die Bauchwand und beugen einem Prolaps vor.
Diese gibt es auf Rezept, welches die Stomatherapeutin ausstellt. Darauf sollte „maßangefertigt“ stehen, damit sie wirklich gut passt.
Auch spezielle Hernienbandagen sind vom Arzt zu verschreiben. Sie sollten aber nie zur Vorbeugung getragen werden. Eine gestärkte Bauchmuskulatur mit bewußten Bewegungen und kein zu schweres Heben hilft am besten.
 
Wer es schön und bequem mag, der findet bei Stoma na und sicher das Richtige.
Als Mitglied der fb-Gruppe „Beuteltiere“ hat man besondere Konditionen, einfach nachfragen!